Air France - Sky Team
 
zurück

Eingeschränkte Mobilität und andere Behinderungen

  Download-Broschüre (PDF, 254 ko)
Sie sind vorübergehend in Ihrer Mobilität eingeschränkt? Kontaktieren Sie Saphir , um einen Betreuungsservice anzufordern.

Flugbuchung, Betreuung am Flughafen, Übernahme Ihres Gepäcks, Sonderausstattungen an Bord… Air France bietet eine Reihe von Betreuungsangeboten für behinderte oder in ihrer Mobilität eingeschränkte Passagiere. Reisen Sie sicher und entspannt mit Air France!

An allen Flughäfen wird Ihnen ein auf Ihre Behinderung oder Beeinträchtigung abgestimmter Betreuungsservice angeboten. Bei Bedarf erhalten Sie Unterstützung:
  • auf dem Weg zum Check-in,
  • beim Einchecken und der Aufgabe Ihres Gepäcks und Ihrer Mobilitätshilfen,
  • auf dem Weg zum Flugzeug,
  • beim Boarding und bei der Platzierung,
  • beim Aussteigen,
  • bei der Auslieferung Ihres Gepäcks und Ihrer Mobilitätshilfen,
  • auf dem Weg zum Ausgang des Flughafens.

An allen Flughäfen der Europäischen Union tragen die Flughafenbetreiber EU-Verordnung 1107/2006 (PDF, 105 ko) die Gesamtverantwortung für die Hilfeleistungen auf dem Flughafen.

An- und Abreise

In Frankreich (Kontinentaleuropa) bringen Sie zwei Transport- und Servicepartner zum Flughafen und wieder nach Hause.
  • Age d´Or Services: Wir empfehlen Ihnen, den Abholservice spätestens 7 Tage vor Ihrem Abflug zu reservieren.
  • Ulysse: Wir empfehlen Ihnen, sich spätestens 48 Stunden vor Ihrem Abflug mit diesem Service in Verbindung zu setzen.
Kontaktieren Sie einen Saphir Mitarbeiter, um die Kontaktangaben oder weitere Informationen zu diesen Services zu erhalten.

Beide Unternehmen bieten Air France Passagieren mit eingeschränkter Mobilität oder Air France Passagieren über 60 Jahren 10 % Rabatt auf ihre Tarife (gegen Vorweis des Flugscheins oder des Reisememos).

Der Service umfasst die Beförderung von ein oder zwei Begleitpersonen, eines Begleithundes oder eines Haustiers, die Beförderung des Gepäcks, Unterstützung beim Abschließen der Haustüre, den Transfer zum Flughafen oder vom Flughafen nach Hause und die Begleitung bis zum Check-in-Schalter oder zur Gepäckauslieferung.

Am Flughafen haben Sie die Möglichkeit, eine Begleitperson anzufordern, um im öffentlichen Flughafenbereich einzukaufen.

Hinweis: Ulysse setzt Fahrzeuge ein, die auf die Beförderung von mobilitätseingeschränkten Passagieren abgestimmt sind.

Check-in

Air France empfiehlt Ihnen, sich 2 Stunden vor Abflug am Flughafen einzufinden, um entspannt einzuchecken.

Damit Sie sich leichter zurechtfinden und Zeit sparen können, wurden bestimmte Flughäfen behindertenfreundlich ausgeschildert. Außerdem steht Ihnen beim Check-in und bei der Sicherheits- und Passkontrolle eine besondere Spur für mobilitätseingeschränkte Passagiere zur Verfügung. Sie vermeiden somit lange Wartezeiten.

Sie können online oder am Flughafen einchecken:
  • am Check-in Schalter,
  • an den Check-in-Automaten
Rollstuhlfahrer oder Passagiere, die mit einem Begleithund reisen, müssen ihre Bordkarte am Kundenserviceschalter des Flughafens abholen, damit sie die gewünschte Hilfeleistung erhalten.

Gepäck

Zusätzlich zur Freigepäckmenge, auf die Sie mit Ihrem Ticket Anspruch haben, können Sie folgende Gegenstände kostenfrei aufgeben:
  • 2 Mobilitätshilfen (Rollstuhl, Elektroroller, selbstbalancierender Roller usw.)
  • 1 weiteres Gepäckstück mit einem Maximalgewicht von 23 kg für die Mitnahme der medizinischen Hilfsmittel
Sie dürfen ein Handgepäckstück mit maximal 12 kg und maximal 55 cm x 35 cm x 25 cm mit an Bord nehmen.

Ihr Gepäck wird gleich beim Check-in in Empfang genommen und mit einem besonderen Etikett versehen, damit es leichter identifiziert werden kann.

Hinweis: Wenn Sie allein mit einem Kind reisen und aufgrund Ihrer Behinderung besondere Betreuung benötigen, bitten wir Sie, diese Informationen gleich bei der Buchung anzugeben und unseren Betreuungsservice SAPHIR zu kontaktieren.

Priorität beim Boarding

Soweit dies möglich ist, wird Rollstuhlfahrern und Passagieren, die eine Sonderbetreuung angefordert haben, angeboten, vor den anderen Passagieren in das Flugzeug einzusteigen.

Sie können es sich damit vor dem Eintreffen der anderen Fluggäste in aller Ruhe auf Ihrem Sitzplatz bequem machen. Sie werden vom Bordpersonal begrüßt und erhalten Informationen, damit Ihr Flug unter optimalen Sicherheits- und Komfortbedingungen verläuft.

Anschlussflüge

Wenn Sie aufgrund Ihrer körperlichen Behinderung nicht den Air France Busservice nutzen können, haben Sie die Möglichkeit, sich kostenlos im Taxi von Paris-Charles de Gaulle nach Paris-Orly West (oder umgekehrt) befördern zu lassen. Das Taxi kann direkt an einem Air France Transferschalter bestellt werden.

Wenn Sie keinen Flughafenwechsel vornehmen müssen, werden Sie am Flughafen bis zu Ihrem Weiterflug betreut.

Umsteigezeit in Paris-Charles de Gaulle
Wenn Sie einen Flug mit einem Anschlussflug in Paris-Charles de Gaulle reservieren, empfehlen wir Ihnen dringend, eine Umsteigezeit von mindestens eineinhalb Stunden einzuplanen. Aéroports de Paris trägt die Verantwortung für die Hilfeleistungen auf dem Flughafen und kann Ihnen bei einer kürzeren Umsteigezeit nicht die Bereitstellung der gewünschten Hilfeleistung garantieren.

Nach der Landung

Wir bitten Sie, das Flugzeug nach den anderen Fluggästen zu verlassen, damit Sie in aller Ruhe aussteigen können. Auf Langstreckenflügen werden Ihr Gepäck, Ihr Rollstuhl (wenn er im Frachtraum befördert wurde) sowie gegebenenfalls Ihre weitere Mobilitätshilfe bevorzugt ausgeliefert.